Bongartz-Auktionen

  • Auktionshaus Bongartz
  • Im Herzen Europas
  • Liefern Sie jetzt ein!
  • Denn Auktion ist Vertrauenssache!
  • Rufen Sie uns an: +49 241 6 90 90

 

Cembalosammlung aus dem Nachlass des Dekans
der Kölner Musikhochschule


(Die ersteigerten Tasteninstrumente müssen am Tag der Auktion (04. Mai 2019) bis 18.00 Uhr abgeholt werden. Sollte dies nicht möglich sein, bitten wir um Verständnis, dass wir dem Ersteigerer die Rücktransportkosten nach Aachen in Rechnung stellen müssen.)



PROF. HUGO RUF

 Professor Hugo Ruf

Hugo Ruf, geboren am 09.04.1925 in Schramberg/Württemberg, gestorben am 01.11.1999 in Brauweiler bei Köln, studierte ab 1946 an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg i.Br. (Cembalo/ Historische Tasteninstrumente bei Fritz Neumeyer).

Zahlreiche Konzertreisen in die wichtigsten europäischen Kulturzentren, Rundfunkaufnahmen bei allen deutschen und bei vielen ausländischen Sendern und zahlreiche Schallplattenaufnahmen u.A. bei der Deutschen Grammophon- Gesellschaft, EMI Electrola und Harmonia Mundi, machten ihn als hervorragenden Kenner der Aufführungspraxis der Musik des 17. Und 18. Jahrhunderts sowie des barocken Instrumentariums international bekannt.

1967 - 1990 lehrte Hugo Ruf Cembalo an der Hochschule für Musik in Köln und leitete das Seminar für Alte Musik. Weltgeltung erlangte Hugo Ruf als Herausgeber und Bearbeiter zahlreicher Werke alter Meister. Hugo Ruf garantierte als Experte auf dem Gebiet der älteren Musik für eine sowohl im stilistischen als auch im praktischen Sinn einwandfreie Herausgabe.


 
129  
Italienisches polygonales Spinett, nach dem Instrument von Queen Elisabeth I (Victoria and Albert Museum, London), Baujahr 1983, Tonumfang GG/HH - d³, im 8‘ klingend, Untertasten mit Buchsbaumauflage, Obertasten aus Ebenholz, Gehäuse aus Zypresse massiv, Fußgestell  
 
Bilder ansehen / view pictures
 
130  
Virginal nach Andreas Ruckers, Antwerpen 1620, Länge 1,66m, Breite 0,50m, Tonumfang C/E - c³, im 8‘ klingend, Untertasten mit Knochenbelag, Obertasten aus Ebenholz, Gehäuse farblackiert, innen tapeziert, Fußgestell
Wird verkauft mit entsprechendem Hocker.
 
 
Bilder ansehen / view pictures
 
131  
Einmanualiges Cembalo nach Andreas Ruckers, vermutlich Baujahr 1988, Antwerpen 1637, Baujahr 1978, Länge 1,85m, Tonumfang HH - e³, 2 x 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Untertasten mit Knochenbelag, Obertasten aus Ebenholz, Gehäuse rot lackiert mit Blattvergoldung, Innengehäuse tapeziert, Fußgestell mit 9 gedrechselten Säulen
Wird verkauft mit entsprechender Bank.
 
 
Bilder ansehen / view pictures
 
132  
Italienisches Cembalo nach Antonio Baffo, inner-outer, Länge 2,60m, 2 x 8', Tonumfang GG/AA - d³, Transponiereinrichtung, Messingbesaitung, Untertasten mit Knochenbelag, Obertasten aus Ebenholz, Gehäuse aus Zypressenholz, Fußgestell
Wird verkauft mit entsprechender Bank.
 
 
Bilder ansehen / view pictures
 
133  
Einmanualiges Cembalo nach Andreas Ruckers, Antwerpen 1637, Baujahr 1978, Länge 1,85m, Tonumfang HH - e³, 2 x 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Halbton, Untertasten mit Knochenbelag, Obertasten aus Ebenholz, Gehäuse in grün-rot gestrichen, Innengehäuse tapeziert, Lateinischer Sinnspruch im Deckelinneren, Fußgestell mit 9 gedrechselten Säulen
Wird verkauft mit entsprechender Bank.
 
 
Bilder ansehen / view pictures
 
134  
Zweimanualiges Cembalo nach Francois Etienne Blanchet, Paris 1730, Länge 2,40m, Tonumfang von FF - f³, Untermanual 8' + 4', Obermanual 8' + Lautenzug, Transponiereinrichtung um einen Ganzton, Schiebekoppel, Untertasten mit Ebenholzauflage, Obertasten aus Ebenholz mit Knochenauflage, Rahmen-Fußgestell mit 7 Säulen mit Längskannelierung, Resonanzbodenbemalung, Blattvergoldung mit floralen Zierelementen
Wird verkauft mit entsprechender Bank.Dieses Cembalo hat Herr Merzdorf für den Cembalowettbewerb im Rahmen des Festival von Flandern in Brugge 1986 gebaut. In der Jury saß Gustav Leonhard und sagte ihm, dass er sich jeden Tag darauf freue, das schön klingende Cembalo zu hören.
 
 
Bilder ansehen / view pictures
 


zurück / back                        zurück zur Übersicht                         Back To Index                        next / weiter

 
contact@bongartz-auktionen.de